Herzlich Willkommen beim Musikverein Freiburg - St. Georgen e.V.
 Herzlich Willkommen    beim Musikverein Freiburg - St. Georgen e.V.

Mitgliederversammlung am 27.03.2015

– Verabschiedung von Stefan Kraus als 1. Vorsitzender

 

 

Als Stefan Kraus bei der Mitgliederversammlung am Freitag, 27. März, sein Amt als erster Vorsitzender nach elf Jahren ablegte, wollte der Applaus in der Stube nicht abklingen – ein Zeichen des Danks. In seine Fußstapfen tritt nun Christopher Ehret, der bereits einige Jahre als zweiter Vorsitzender die Luft an der Vereinsspitze schnuppern konnte. Zusammen mit Christina Hercher als neue zweite Vorsitzende wird er nun den Verein durch die nächste Vereinszeit führen. Das ergaben die einstimmigen Wahlen.

 

Stefan Kraus blickte in der Versammlung auf bewegte elf Jahre zurück: Elf Jahre mit drei verschiedenen Dirigenten der Hauptkapelle, elf Jahre mit sieben Dirigenten der Jugendkapelle, elf Jahre mit Kirchenkonzerten, Jahreskonzerten und Unterhaltungsauftritten in der Region, in Stuttgart, Meersburg, Budapest. Elf Jahre, in denen der Adventskalender des Musikvereins ins Leben gerufen wurde, in denen der Internetauftritt des Vereins entstand und in denen das Probelokal häufig gewechselt wurde  - vom Theodor-Heuss-Gymnasium zur Waldorfschule , zum Georgsaal und schließlich Ende 2014 nach dessen Sanierung  wieder zurück zum Theodor-Heuss-Gymnasium. Doch die Suche nach einem Zuhause des Vereins sei noch nicht zu Ende: „Wir gehörten zu den ersten die aufstanden, als es um die Gestaltung des Stubenareals ging“, sagte Stefan Kraus. „Der Musikverein sollte das Ganze weiterhin intensiv begleiten, denn wir leiden am meisten unter dem Fehlen eines Vereinszuhauses.“

Stefan Kraus lobte die Arbeit des Dirigenten Christoph Breithack sowohl im großen Orchester als auch in der Jugendkapelle. Dank sprach er außerdem seinem Amtskollegen Christopher Ehret aus, der in den sieben Jahren als zweiter Vorsitzender großes Engagement zeigte. Stefan Kraus erhielt neben anerkennendem Applaus von den Musikern eine Gartenliege für seinen wohlverdienten „Ruhestand“. Er freut sich nun auf die Zeit als normaler Musiker.

 

Christopher Ehret berichtete von 37 Proben des Orchesters, 18 offiziellen Auftritten sowie vier Geburtstagsständchen und zahlreichen nichtmusikalischen Arbeitseinsätzen im vergangenen Jahr.  Er dankte dem Dirigenten Christoph Breithack für die Arbeit mit dem Orchester, welches eine positive musikalische Entwicklung mit ihm erlebe, wie Christopher Ehret in Hinblick auf das vergangene Jahreskonzert erläuterte. Auch bei den Schönbergern, der Rentnerband und dem Beerdigungskomitee, welche das Hauptorchester unterstützen und den Verein repräsentieren, bedankte er sich.

 

Von einer aktiven Jugendarbeit berichtete Carola Hanser, erste Jugendleiterin. 30 Proben, das Jugendkapellentreffen in Heitersheim, das Stubenwiesenfest, der Ausflug in die Kletterhalle, die Jugendvorspielstunde und das Probenwochenende auf dem Schauinsland zählten zu den Höhepunkten des vergangenen Jahres. Johanna Schorpp langjährige Jugendleiterin wurde verabschiedet. Ihr verdankt der Verein junge Musiker, von denen er heute profitiert.

 

Auch Dirigent Christoph Breithack ließ sich zu einigen Worten hinreißen: Er lobte die Zusammenarbeit mit dem Vorstand, was nicht in allen Vereinen selbstverständlich sei .Er sei mit dem Orchester sehr zufrieden und möchte das konzentrierte und produktive Proben wie bisher beibehalten. Das will er auch bei der Jugendkapelle umsetzen, spricht aber aufgrund der wenigen Musiker und mangelnder Kenntnisse von einem langen Weg.

 

 

Wahlen: Präsident: Josef Kaiser, 1. Vorsitzender: Christopher Ehret, 2. Vorsitzende: Christina Hercher, 1. Schriftführerin: Ulrike Krämer, Vizedirigent: Gerhard Schaumann, 2. Rechnerin: Michaela Meier, 2. Notenwart: Daniela Schlupf, 2. Leiter Wirtschaftsausschuss: Benedikt Meier, 2. Jugendleiterin: Sophia Hesser

Vorstandsbaum erfolgreich gepflanzt

 

 

Unter fachkundiger Anleitung durch Gärtnermeister Helmut H. konnte der Ex-Vorsitzende Stefan K. seinen zum Abschied erhaltenen Birnbaum einpflanzen und (be-)gießen.

 

…oder mit musikalischem Gruß:

 

Drunt in der grünen Au,

steht ä Birnbaum

Schau, schau,

jucheh!

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Musikverein Freiburg St. Georgen

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.